Andreas Ulich

Schauspieler

Andreas Ulich

Andreas Ulich arbeitet als Schauspieler, Rezitator, Autor und Übersetzer in Bamberg. Nachdem er 12 Jahre Ensemblemitglied am E.T.A. Hoffmann-Theater war, eröffnete und leitete er gemeinsam mit seiner Frau von 2005 bis 2010 den Teesalon Teegießerei.

Andreas Ulich hat sich der Literatur E.T.A. Hoffmanns verschrieben und betreut seit einigen Jahren seine eigene literarische Vortragsreihe im Bamberger E.T.A. Hoffmann-Haus.

Im Herbst 2015 wurde Andreas Ulich für sein künstlerisches Schaffen mit dem Berganza-Preis des Bamberger Kunstvereins ausgezeichnet, und im Jahr 2016 erhielt er für seine Geschichte Kranewitt den ersten Preis beim Schweizer Parc-Ela Krimiwettbewerb.

Sein Roman Zwei Raben erschien im September 2015 bei Der Kleine Buchverlag in Karlsruhe (ISBN: 978-3-7650-9111-7).

Im Sommer 2017 inszenierte er das von ihm selbst verfasste Stück Huck und Jim – bis ans Ende des Flusses, und die CD-Aufnahme des Stückes Ratze-Fatze-Rüdiger, zu dem Andreas Ulich den Text und Eduard Resatsch die Musik schrieb, wurde im Herbst 2017 vom Verband deutscher Musikschulen mit dem Prädikat „Empfohlen“ ausgezeichnet.