Dosenfleisch

von Ferdinand Schmalz

TiG spielt "Dosenfleisch"

Das Theater im Gärtnerviertel eröffnet seine sechste Spielzeit mit „dosenfleisch“ von Ferdinand Schmalz

Eine Autobahnraststätte im Nirgendwo, in deren Nähe sich Unfälle verdächtig oft häufen. Der Versicherungsvertreter Rolf, ein Spezialist des Unglücks, will dieser mysteriösen Unfallserie auf den Grund gehen.

Oft rasen in der Todeskurve Fernfahrer und Autofahrer in den nächsten Crash hinein. Schauspielerin Jayne hat solch einen Unfall hinter sich und wurde von Tankstellenfrau Beate wieder zusammengeflickt. Erst im Unfall merkt man, dass man lebt. Ab sofort sorgen beide für Unfallgefühle. Wer ihnen in die Quere kommt, wird zu Dosenfleisch gefroren.

Bald entspinnt sich ein so undurchsichtiges wie durchtriebenes Spiel. Und der nächste Unfall kommt bestimmt …

Das Stück „dosenfleisch" ist an der Oberfläche ein unterhaltsamer Theater-Thriller mit übermütig-albernen Kalauern und deftig-derben Splatter-Motiven. Und unter dieser Oberfläche: Philosophie.

Der vielfach ausgezeichnete Grazer Autor Ferdinand Schmalz entwirft darin ein bizarr-komisches Endzeitszenario, das wie ein Roadmovie geschrieben ist. Er thematisiert mit sprachlicher Finesse und viel Witz die Flucht und Heimatlosigkeit, das Ankommen, die Suche nach dem vertrauten Ich im fremden Wir.

Es spielen in der Inszenierung von Alice Asper:
Stephan Bach, Valentin Bartzsch, Ursula Gumbsch, Aline Joers. 

Musik: Jakob Fischer

 

 

Spieltermine

Premiere: 4. Oktober 2019, 20 Uhr

Weitere Vorstellungen siehe Termine.

 

Spielort

Dr.-von-Schmitt-Str. 18, ehemals Autozubehör Peter, Bamberg

 

 

Kartenvorverkauf

BVD, Langestr. 39/41, 0951/9808220
Geschäft Betten Friedrich, Obere Königstraße 43, 0951/27578