Dokumentarisches Theater: "Die NSU Monologe" am 22. Juni im Kesselhaus

Die Bühne für Menschenrechte zeigt die NSU Monologe in Städten in ganz Deutschland mit wechselnden SchauspielerInnen aus den jeweiligen Orten und wird am 22. Juni 2019 im Rahmen des FK:K II Festivals um 20 Uhr im Kesselhaus ihr dokumentarisches Theater zur Aufführung bringen. Unsere Ensemblemitglieder Aline Joers, Olga Seehafer und Elena Weber werden mit dabei sein und lesen.

Die brisante Thematik findet sich in unserer Produktion „Weißes Mäuschen warme Pistole“  von Olivia Wenzel wieder, welche den NSU-Prozess um Beate Zschäpe und deren Opfer zum Inhalt hat und  als Jugendstück für Schulen nach wie vor buchbar ist. Im Anschluss an die Schulvorstellungen führen die Schauspieler durch die Diskussion.

Zurück