Odeon-Kino

Bamberg,  Luitpoldstraße 25

Mit „Purple Rose of Cairo“ von Woody Allen bringt das TiG eine Verschmelzung von Kino und Theater auf die Bühne. Sowohl der große Kinosaal wie auch der Innenhof des Odeon-Kinos als Freilichtspielort werden bespielt.

1956 wurde das Filmtheater in der Blütezeit des Kinos unter dem Namen CENTRAL-PALAST eröffnet. Das Theater umfasste ursprünglich 450 gepolsterte Sitze.

Durch einen Inhaberwechsel wurde das Kino 1960 umbenannt in CITY-PALAST.

In den 70er Jahren wurde der große Saal in der Mitte geteilt und im Foyer ein kleiner dritter Saal eingezogen: Der Beginn des CITY-KINOZENTRUM,   das vor allem Mainstream zeigte.  2001 schloß es die Türen.

Um das Angebot an Arthaus-Filmen in Bamberg zu erweitern, eröffneten die Inhaber Gerrit Zachris und Diana Linz am 31. Januar 2002 unter dem klassischen Namen ODEON. Die abgehängten Decken wurden wieder freigelegt, die alten baulichen Kinostrukturen wieder ans Licht geholt und aus dem winzigen Saal 3 ein großzügiges Kinofoyer mit Cafébereich geschaffen. Seit 2006 ist im Sommer der mediterrane Innenhof geöffnet.

Webauftritt: www.lichtspielkino.de