Die Oswaldkapelle in der ehemaligen Klosteranlage St. Michael wird dritter Spielort für die Produktion „Wahlverwandtschaften“. Die ehemalige Torkapelle St. Oswald bietet neben einer geschwungenen Empore einen beeindruckenden Deckenstuck und befindet sich über der darunterliegenden Tordurchfahrt, welche in den ehemaligen Klosterinnenhof führt. Momentan wird die Oswaldkapelle nicht genutzt.

Der Stiftsladen ist an den Vorstellungsabenden geöffnet und Silvaner, Apfelsecco und Apfelsäfte können probiert werden.

Es bestehen keine Parkmöglichkeiten im Innenhof der ehemaligen Klosteranlage am Michaelsberg.

Eingang zur Oswaldkapelle über den Torbogen und Pfortenflügel, Michaelsberg 10, Bamberg.

www.stiftung-weltkulturerbe.de/veranstaltungen