„Push up 1-3“ von Roland Schimmelpfennig

Platz schaffen, nach oben rücken – to push up!

Push Up

Karrierekrieg in den Büros eines expandierenden Unternehmens, in dem alle von Delhi träumen, denn Delhi steht für Aufstieg und Macht. Gesucht Inside-Outsiders, Führungskräfte aus dem eigenen Haus, die im Ausland den neuen Firmensitz leiten sollen.

Die Angestellten der jungen, dynamischen Firma sind bereit, für ihre Karriere viel zu opfern. Sie bluffen, intrigieren, lügen und tun alles, um dem anderen keinen Platz zu lassen.

In verschiedenen Episoden greift das Stück mitten hinein in die Alltagskampfwelt Büro und blickt in die Abgründe hinter den Fassaden. Wer ist auf dem Sprung nach oben, wer steht vor dem Absturz, wird kaltgestellt oder in den Vorruhestand geschickt.

Sabine, Frank, Hans, Angelika, Robert, Patrizia – scheinbar Allerweltsnamen und doch Helden, die um ihr Leben kämpfen.

Erweitert wird die Handlung durch Live-Einspielungen mit Videokamera, die Einblicke in die privaten Hintergründe der Bürohelden gewähren und durch die Perspektive eines Hundes nach Motiven von Franz Kafka.

Roland Schimmelpfennig ist einer der meistgespielten Autoren der neuen deutschen Gegenwartsdramatik. Für „Push up“ erhielt er den Nestroy Preis 2002.

Es spielen:

Stephan Bach, Benjamin Bochmann, Ursula Gumbsch, Heidi Lehnert, Martin Habermeyer

Inszenierung: Nina Lorenz

Künstlerische Installationen von David Grimm

Spieltermine

Premiere: Mittwoch 7. Oktober 2015

Weitere Spieltermine: 14., 15., 18., 22., 25., 29., 30., 31. Oktober, 5., 6. November 2015

Beginn jeweils 20 Uhr, Einlass 19.15 Uhr, Freie Platzwahl

Spielort

Kolping-Center, Siechenstraße 69, Büro im 1. Obergeschoß, neben der Ottokirche

Kartenvorverkauf

BVD, Langestr. 39/41, Telefon 0951/9 80 82 20
Geschäft Betten Friedrich, Obere Königstraße 43, 0951/27578