Spielorte

Das Gärtnerviertel wird zur Bühne. Gespielt wird an unterschiedlichen und außergewöhnlichen Orten, in Kooperation und im Austausch mit den Anwohnern: in leerstehenden Läden, Innenhöfen, Geschäften, Wirtshäusern und Gärten. Diese Spielorte ermöglichen einen ungewöhnlich nahen Dialog zwischen Künstlern und Publikum.

 

Lui20 - Freund statt fremd e. V.

Lui20 - Freund statt fremd e. V.

Luitpoldstraße 20, Bamberg

Für "Anna Karenina" stehen dem TiG mit dem Lui20 die Räume für interkulturelle Begegnung des Vereins Freund statt fremd zur Verfügung.

2011 als Initiative gegründet, wurde Freund statt fremd im Januar 2015 als gemeinnütziger Verein ins Register eingetragen und ist zu einer Instanz in der regionalen Flüchtlingshilfe geworden. Die vielfältigen Aufgaben des Vereins - u. a. in den Arbeitskreisen Patenschaften, Bildung, Kleiderkammer, Politik, Sport und Wohnungen - werden von mehr als 200 aktiven ehrenamtlich Engagierten ausgeführt.

Für sein Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe in Stadt und Landkreis Bamberg hat der Verein u. a. im Jahr 2013 die Auszeichnung für Zivilcourage "Handeln statt Wegschauen" der Stadt Bamberg und zuletzt der Julius-Rumpf-Preis der Martin-Niemöller-Stiftung im Jahr 2018 erhalten.

Nach einem einjährigen Pilotprojekt hat Freund statt fremd im April 2018 seine Räume für interkulturelle Begegnung im Lui20 eröffnet. Hier sind viele Helfer mit und ohne Migrationshintergrund eingebunden und engagieren sich dafür, diese Räume für kulturelles Miteinander und menschlichen Austausch dauerhaft zu unterhalten und mit Leben zu füllen. Alle Interessierten laden wir herzlich dazu ein, uns im Lui20 zu besuchen.

Website:

https://freundstattfremd.de/

 

Lagerhalle, Dr. R. Pfleger GmbH

Lagerhalle, Dr. R. Pfleger GmbH

Emil Kemmerstr. 33, Bamberg

In der Lagerhalle der Firma Dr. Robert Pfleger hat das TiG viel Platz, um Musik, Wort und Aktion zu einem essayistischen Theaterstück zu fusionieren und die Uraufführung „ICH LIEBE DU“ zum Klingen zu bringen.

Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH ist ein mittelständisches Pharmaunternehmen mit über 350 Mitarbeitern und einem Umsatz von 79 Mio. € im Jahr 2017.

Prof. Dr. Robert Pfleger gründete das Unternehmen 1945 in Bamberg. Heute vermarktet es in Deutschland und ausgewählten Ländern weltweit über 60 rezeptfreie und verschreibungspflichtige Arzneimittel in den Bereichen Urologie, Gynäkologie, Dermatologie und Selbstmedikation von Schmerzen, Haargesundheit sowie Präparate gegen Heiserkeit und Hustenreiz.

Zu den bekanntesten Produkten zählen das Schmerzmittel Neuralgin®, die ipalat® Halspastille, das Antimykotikum Mykosert® und das umfangreiche Bio-H-Tin® Sortiment für Haare und Nägel. Im urologischen Bereich ist Dr. Pfleger vor allem mit Produkten bei Blasenbeschwerden vertreten. Zudem wurde europaweit das erste zugelassene Arzneimittel gegen chronische Blasenschmerzen in den deutschen Markt gebracht.

In der hochmodernen Produktionsstätte in Bamberg produziert Dr. Pfleger nicht nur eigene Produkte, sondern fertigt auch im Auftrag anderer renommierter Pharmaunternehmen aus dem In- und Ausland.

Eigentümer ist die Doktor Robert Pfleger-Stiftung, in welche die Überschüsse des Unternehmens fließen.

Ziel der Stiftung ist es, die Arbeitsplätze am Unternehmensstandort zu erhalten und medizinische Forschungsvorhaben sowie sozial-caritative Projekte zu unterstützen. Zudem verleiht sie im Abstand von zwei Jahren den mit 50.000 Euro dotierten Robert Pfleger-Forschungspreis - für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Bereich Grundlagen und Perspektive der Medizin.

Website: www.dr-pfleger.de

 

BVG Bamberger VerlagsGruppe GmbH & Co. KG, C.C. Buchnerverlag

C.C. Buchnerverlag, Bamberg

Laubanger 8, Bamberg

Seit 1978 hat das traditionsreiche, 1832 gegründete Familienunternehmen C.C.Buchner am Laubanger 8 sein Domizil, das seither in mehreren Bauabschnitten erweitert wurde. Heute sind am Laubanger unter dem Dach der Bamberger VerlagsGruppe drei Unternehmen versammelt:

Der Verlag C.C.Buchner gibt Bücher und digitale Produkte für Schulen in ganz Deutschland heraus. Vor allem im Gymnasium ist C.C.Buchner in einigen Fächern Marktführer.

Der Verlag Magellan publiziert seit 2014 ein erfolgreiches und innovatives Kinder-und Jugendbuchprogramm, angefangen von Pappbilderbüchern für Zweijährige bis hin zu spannenden Romanen für 16-18-Jährige.

Die Medienagentur c.c.buchner21 entwickelt seit diesem Jahr passgenaue Konzepte und Lösungen für digitale (Weiter-)Bildungsangebote in Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Die Besucher des „Theaters im Gärtnerviertel“ haben Gelegenheit, nicht nur das Drama „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ kennenzulernen, sondern zugleich in die Atmosphäre eines modernen Medienunternehmens einzutauchen.

Website:

https://www.bamberger-verlagsgruppe.de/

 

Lagerhalle der Firma upjers, BI-LOG Gebäude

Upjers, Bamberg

Hafenstraße 13, Bamberg

Die Firma upjers öffnet „Hamlet“ die Türen und ermöglicht dem TiG großen Raum für das Projekt „Hamlet“.

Vom Start-up zum bekannten Spiele-Entwickler in Deutschland – das ist der Weg von upjers.

Gegründet wurde die Firma 2006 von Klaus Schmitt, dem heutigen CEO von upjers. Die Bamberger Spiele-Firma wurde durch Wurzelimperium berühmt, der beliebten Gartensimulation für den Browser.

Es folgten Hits wie My Free Farm, My Free Zoo und My Little Farmies. Inzwischen beweist upjers auch ein gutes Gespür für neue Trends und beliebte Gameplays auf dem App-Markt. Spiele-Apps wie My Free Farm 2, Horse Farm und upjers Wonderland sind sehr erfolgreich in den Stores von Apple, Google und Amazon durchgestartet.

Die upjers-Community zählt mehr als 100 Millionen Spieler weltweit. Die Bandbreite der upjers-Games umfasst zahlreiche Spielgenres: Aufbausimulationen, Strategiespiele, Science-Fiction- sowie Abenteuer-Spiele – alles zu finden auf upjers.com.

Als Games-Entwickler und Publisher bietet upjers attraktive Jobs in sämtlichen Arbeitsbereichen der Spielebranche an: Programmierer, Game Designer, 2D- und 3D-Artist, Marketing- sowie Support-Mitarbeiter sind am Standort in Bamberg tätig. Zudem bildet upjers als eines der wenigen Games-Unternehmen in Deutschland selbst aus.

Website:

https://company.upjers.com

www.upjers.com

 

Foyer der Mälzerei Weyermann®

Foyer der Mälzerei Weyermann®

Brennerstraße 17 - 19, Bamberg

Für „Maria Stuart“, in der Zweipersonenfassung von Dacia Maraini, öffnet die Mälzerei Weyermann®,  dem TiG seine Türen und gibt Einblick in sein Foyer (vor dem großen Festsaal).

1929, anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Malzfabrik Weyermann®, wurde von den damaligen Firmeninhabern Carl und Rudolf Weyermann, den Söhnen des Firmengründers, ein Festsaal errichtet.

Bereits vor den Kriegsjahren war das Bamberger Theater in einem schlechten Zustand. Nach Kriegsende wurde das Gebäude als Flüchtlingsquartier genutzt.

Carl Weyermann, der aus seiner Studienzeit in Berlin viele gute Kontakte zu bekannten Künstlern besaß, ließ aus seiner Begeisterung zur Operette heraus den Weyermann® Festsaal zum Theatersaal umfunktionieren und stellte diesen dem Bamberger Theaterensemble zur Verfügung.

Zwei Spielzeiten lang genossen die Bamberger hier unbeschwerte Opern - und Operettenseligkeit (ab 1948).

Es gibt noch heute viele Bamberger, die den Namen Weyermann mit sorgloser Nachkriegsunterhaltung verbinden und voll Schwärmerei an das Theater im damaligen Weyermannhaus zurückdenken.

Nun kehren die schönen Künste für einen Gastauftritt wieder zurück hinter die geschichtsträchtigen Mauern der Malzfabrik Weyermann®.

Im wundervollen historischen Ambiente des Weyermann® Foyers, welches einst den Übergang zum Festsaal bildete, dürfen wir die Besucher des TiG herzlich willkommen heißen!

Weitere Informationen über die Geschichte der Malzfabrik Weyermann® sowie zu Führungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.weyermann.de.

 

Kleberbudn 25

KleberBudn25 Galerie . Atelier . Raum Kleberstraße 25, Bamberg

Kleberstraße 25, Bamberg

Für die Wiederaufnahme „Die Unzertrennlichen“ hat das TiG mit der Kleberbudn ein neues Domizil für das unzertrennliche Ehepaar Marina und Günther gefunden.

In der Kleberstrasse 25 in Bamberg findet sich eine Budn, die das Bamberger Künstlernetzwerk „Kleberbudn25“ unter anderem als Atelier und Galeriefläche nutzt. Hier findet man Fotografien, Malereien, Drucke, Skulpturen, andere Dinge und wechselnde Ausstellungen. Ein offener Raum für Kreative, der als Bühne, Diskussionsforum oder auch mit anderen Ideen bespielt werden kann. Kurzum, die Kleberbudn.

KleberBudn25 Galerie . Atelier . Raum Kleberstraße 25, Bamberg
www.kleberbudn25.de

 

Mode macht Mut

Mode macht Mut, Luitpoldstraße 25, Bamberg

Luitpoldstraße 25

Das Team um Ina Wunder stellt dem TiG seinen einzigartigen Werkstattladen Mode macht Mut für die Spielzeiteröffnung 2017/2018 zur Verfügung.

Mode macht Mut im wahrsten Sinne des Wortes:

Aus gespendeten textilen Materialien werden neue, individuelle Modelle und Accessoires  angefertigt, die allesamt Unikate sind: das Spektrum reicht von außergewöhnlicher Damen- kleidung über raffinierte Accessoires bis zu originellen Stofftieren. 

Mithilfe des Jobcenters, der Stadt Bamberg und weiterer Partner arbeiten mittlerweile zwölf Frauen in dem gemeinnützigen Projekt der „Sozialen Betriebe der Laufer Mühle“.

Regelmäßige öffentliche Veranstaltungen wie Modenschauen oder Kulturabende im Laden oder an prominenten Orten der Stadt werden von den Frauen mitgestaltet und durchgeführt. Das erfordert Mut und verleiht Gesicht.

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 10 – 18 Uhr und Sa: 11 – 16 Uhr

Odeon Kino

Bamberg, Luitpoldstraße 25

Oswaldkapelle

Bamberg, Michaelsberg

Aufseßhöflein

Bamberg, Nordflur

Krackhardt-Haus

Grüner Markt 31, Bamberg

Gärtnerhaus

Kaimsgasse 23, Bamberg

Brauerei Spezial

Obere Königstr. 10, Bamberg

Alte Seilerei – Raum für Kultur

Alte Seilerei 9-11, Bamberg

Jekyll und Hyde

Pittoresker Innenhof Anwesen Leicht

Vino e Camino

KLAngwerkstatt, Schwenk & Seggelke Klarinettenwerkstatt

Bamberg, Obere Königstraße 15, Rückgebäude

Kolping-Center

Innenhof Gärtnerei Niedermaier

Atelier Bernd Wagenhäuser

Betten Friedrich

JuZ, Jugendzentrum Bamberg

Bamberg, Margaretendamm 12 A

Sie sind im Gärtnerviertel ansässig und haben einen interessanten Spielort für uns? Geschäft, Garten, Innenhof, oder großer Dachboden? Wir freuen uns über jeden Vorschlag.
Nehmen Sie Kontakt auf unter +49(0) 157 - 73637956 oder per mail.